null

Testest du noch oder simulierst du schon?

Mit der Software von Altair lassen sich Fahrzeuge und Maschinen optimieren. Das funktioniert ganz ohne teuren Bau von Prototypen oder Dummys – Simulation macht es möglich. Der SBC-Mieter wickelt Projekte für Großkunden wie ÖBB, Magna Steyr oder Voestalpine ab. Immer stärker fokussiert Altair als Teil eines weltweit agierenden Konzerns mit 82 Standorten auf Data Science.

Je leichter, desto besser. Wenn ein Fahrzeug ein geringeres Gewicht hat, ist es agiler, verbraucht weniger Treibstoff und emittiert damit weniger CO2. Im Transportwesen kommt hinzu, dass mehr Personen bzw. Fracht transportiert werden können, wenn das Fahrzeug selbst weniger Gewicht hat. In der Luft- und Raumfahrt sind möglichst leichte Bauteile schon lange ein Thema. Immer stärker an Bedeutung gewinnen sie im KFZ-Bereich und auch bei Zügen, bestätigt Thomas Kitzler von Altair. „Wir haben kürzlich ein Projekt für die ÖBB umgesetzt, wo es darum ging, den CO2-Ausstoß zu optimieren. Letzten Endes konnte das Gewicht eines Wagons um 20 Prozent reduziert werden. Dies führt dazu, dass das Transport-Gewicht um 4 Tonnen erhöht werden kann.“ (Details zum Projekt siehe Success Story)

 

82 Standorte von Altair in 25 Ländern

Aber wie setzt man so ein Projekt eigentlich um? „Prototypen“ von Zügen zu bauen, um Gewichtoptimierungen zu testen, wäre ziemlich aufwändig. Dank der Software HyperWorks® von Altair können solche Tests virtuell simuliert werden. Altair ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit 82 Standorten in 25 Ländern, einer davon befindet sich im Smart Business Center in Graz. Account Manager Thomas Kitzler erläutert: „Wir bieten Computer-Aided-Engineering-Software, kurz CAE-Software, für unterschiedliche Bereiche an. Damit lassen sich Crashtests für Autos genauso simulieren wie Gewichtsveränderungen von Bauteilen bei Zügen.“ Auch für Optimierungen im Bereich Elektromagnetik, Wellenausbreitung, Strömung oder Kühlung werden die Lösungen von Altair eingesetzt.

 

Altair
Altair entwickelt im Smart Business Center maßgeschneiderte CAE-Software.

 

Data Science ergänzt die Altair-Software

Ein neuer Bereich bei Altair ist Data Science. Durch die Integration eines Data-Science-Unternehmens mit 500 Mitarbeitern aus den USA in die Altair-Gruppe wurde hier das Know-how stark erweitert. „Im Internet of Things liefern Sensoren an Maschinen ein großes Maß an Daten. Für die Optimierung von Maschinen sind diese eine zentrale Größe. Daher ist die Data Science eine ideale Ergänzung zu unserer Software“, erläutert Kitzler.

 

Success Story „Less Weight, More Freight – Altair Software Helps Develop Light, Innovative Cargo Rail Wagon Platform“ zum Download

 

Kontakt:
Thomas Kitzler, kitzler@altair.de
Tel. 0316/908811
www.altair.com

 

(Foto Simulationssoftware: Altair)

Weitere Termine

27sep9:0010:00Smart Business BreakfastSmart Business Center Graz West, Reininghaustraße 13

30sep01octSmart Remote ServiceDas größte Branchentreffen zu Predictive Maintenance und digitalen Services in D/A/CH-Raum in Berlin.Hotel Palace, Budapester Strasse 45, 10787 Berlin

X